Kategorien
Saisonverlauf

12. Spieltag: RB Leipzig – Hannover 96 II

Jetzt gehen sie los!!!

Was geht los?

Na die von den Roten Bullen angekündigten Wochen der Wahrheit, was sonst?!

Am kommenden Sonntag, dem 06.11.2011 empfängt das Team von Trainer Peter Pacult um 13.30 Uhr in der Red Bull Arena die U23 von Hannover 96. Eine Woche drauf geht’s gegen den aktuell Tabellenersten der Regionalliga Nord, KSV Holstein Kiel. Die Kieler Störche bekommen es aber erstmal an diesem Spieltag mit den Zipsendorfern aus Meuselwitz zu tun, bevor sie bei uns gehörig Feder lassen müssen. Merke: Da ist noch ne Rechnung offen.

Um nach diesen beiden Spielen wieder selbst von der Tabellenspitze grüßen zu können, müssen beide Partien gewonnen werden. Schwieriges Unterfangen, wenn man auf die bisherige Heimbilanz in dieser Saison blickt. Aber irgendwann reißt jede Serie einmal, auch die Torflaute auf das Tor vor dem Fanblock, in dem zig Mitglieder des BULLS CLUB e.V. sehnsüchtig darauf warten mit ihren Roten Bullen endlich wieder ein Tor bejubeln zu können.

Nachdem unsere Roten Bullen eindrucksvoll in Meuselwitz bewiesen haben, dass wir auswärts unschlagbar sind (6 Spiele, 6 Siege), so gilt es nun diese Auswärtsstärke mit nach Hause in die heimische Red Bull Arena zu nehmen. Apropos Meuselwitz: DAS WAR EINFACH NUR GEIL! Knapp 600 Fans unserer Red Bulls brachten den Gästefanblock fast zum platzen. Weitere ca. 400 Fans verteilten sich um Rund des Stadion und unterstützten die Jungs um Kapitän Daniel Frahn. Sagenhafte 1.000 Jünger unseres noch sehr jungen Vereins auf Auswärtsfahrt. GEIL! GEIL! GEIL! Lasst uns diesen Support zum Dauerbrenner machen!!!

Dafür muss nun gegen den Nachwuchs aus Hannover der erste Grundstein gelegt sein und dieser heißt HEIMSIEG! Kleine Anmerkung an die Redaktion unseres Stadionheftes (mal zum RED BULLETIN rüberwinkt), nennt das Ding doch in Zukunft HEIMSIEG, denn das ist doch wohl das Entscheidende!

Am Sonntag könnte die Zuschauerzahl zum ersten Mal in dieser Saison in einem Punktspiel der Roten Bullen fünfstellig ausfallen. Bei der Namenssuche für das neue Bullen-Maskottchen besuchte der Rote Bulle gemeinsam mit Ingo Hertzsch 75 Kindergärten und Grundschulen. Für die großartige Unterstützung der Kinder und Schüler bedankt sich RB Leipzig und verteilte an die 10.000 Freikarten. „Es gibt als Fußballer nichts Schöneres als vor einer großen Kulisse zu spielen, die einen unterstützt. Wir freuen uns, dass so viele Kinder dabei sein werden und können so hoffentlich viele neue Fans dazugewinnen. Deshalb wollen wir unsere Zuschauer mit einem Sieg belohnen“, verspricht Rockenbach.

LET’S GO RED BULLS!

>> RB LEIPZIG LIVETICKER <<

>> RB LEIPZIG LIVERADIO <<