Kategorien
Pokal

DFB-Pokal: RB Leipzig – FC Augsburg

Nachdem die Generalprobe am vergangenen Freitag mit einem 1:1 gegen die U23 vom FC St. Pauli zuhause in der Red Bull Arena mehr oder minder in die Hose ging, ist den Roten Bullen vor dem DFB-Pokalspiel gegen den FC Augsburg jedoch keinesfalls bange. Warum auch? In der 2. Hauptrunde empfangen die Red Bulls am Dienstag, dem 25.10 2011, um 19.00 Uhr in Leipzig die Mannschaft aus der Heimat von Jim Knopf & Co.

Die Mannschaft um Pokal-Shrek Daniel Frahn hat nichts zu verlieren, sondern kann mit stolzgeschwällter Brust in die Partie gehen. Zwar läuft es aktuell in der Regionalliga Nord zuhause alles andere als gut (1 Sieg, 3 Unentschieden, 1 Niederlage), trifft man das Tor in Richtung des Fanblocks einfach nicht und bringt den erspielten Vorsprung nicht über die Zeit bzw. legt nicht nach, aber das alles ist am Dienstag Abend vollkommen egal.

Die Roten Bullen können befreit aufspielen, sind im DFB-Pokal seit jeher noch ungeschlagen, haben sozusagen einen Lauf. Was also sollte schief gehen? NÜSCHT! Am Dienstag wird die Red Bull Arena zur Festung umgebaut, der Puppenkiste aus Augsburg eine Bude nach der anderen eingeschenkt und frisches Selbstbewusstsein für die Regionalliga getankt.

Auch der Ansturm auf die Eintrittskarten stößt in neue Sphären vor. Aktuell wurden bereits über 17.000 Karten im Vorverkauf abgesetzt. Die Festung wird voll und laut werden! Ganz Leipzig wird hinter seinen Roten Bullen stehen und die Kämpfer von Trainer Peter Pacult zur zweiten Sensation nach dem Rausschmiss des Ex-Meisters VfL Wolfsburg peitschen.

Auch bei den Augsburger ist das Spiel in Leipzig bereits Thema.

Axel Bellinghausen (FC Augsburg) soeben in der Sky Sportshow Samstag LIVE! über die kommende Pokalaufgabe bei RB Leipzig: “Das ist eine relativ schwierige Aufgabe. Sie haben in der ersten Runde Wolfsburg rausgeschmissen und haben sich jetzt noch einen PR-Gag erlaubt. Sie haben 1.000 Paar Schlappen verteilt mit der Aufschrift ‘Augsburger Pokalschlappen’. Nichtsdestotrotz sollte das kein Stolperstein werden.” Wir werden sehen lieber Axel…

Unser Chef im Bullengatter, Peter Pacult, dürfte es eh Schnuppe sein, was der Gegner denkt oder was die regionale und nationale Presse wieder für Wünsche in den Himmel malt. Fest steht, was zählt ist die Regionalliga und der angepeilte Aufstieg. Wer andere Träume träumt, wird den Tag nicht überstehen. Trotzdem würde auch Peter Pacult einen Sieg gegen die Augsburger mitnehmen, schon allein des Sieges willen und der daraus erwachsende Motivation für seine Bullenherde.

Doch wie werden die Roten Bullen beginnen? Wie gegen die U23 des FC St. Pauli im 4-4-2 mit selbigem Personal oder wird es Umstellungen geben? Wird Peter Pacult gar experimentieren und das Spiel als Test für die Regionalliga ansehen?

Kommt alle in die Red Bull Arena und lasst euch überraschen!

LET’S GO RED BULLS!

>> RB LEIPZIG LIVETICKER <<

>> RB LEIPZIG LIVERADIO <<

 

SCANN MICH!

 

 Zur Diskussion ins Forum wechseln.