Kategorien
Saisonverlauf

20. Spieltag: Hannover 96 II – RB Leipzig

ENDLICH GEHT’S WIEDER LOS!!!

Am Sonntag, dem 13.02.2011 rollt der Ball wieder für unsere Roten Bullen aus Leipzig. Die Männer um Abwehrstratege Ingo Hertzsch kämpfen ab 13.30 Uhr in der AWD-Arena in Hannover gegen die U23 der 96er.

Jetzt wird wieder um Punkte Fußball gespielt. Und von selbigen sind noch jede Menge zu vergeben. Wie Ex-Kapitän Hertzsch meint, will die Mannschaft jedes Spiel gewinnen, um den Aufstieg noch zu schaffen. Man ist sich mannschaftsintern einig darüber, dass man es packen wird.

Natürlich haben sowohl die Himmelblauen aus Chemnitz, aber auch jeder einzelne Gegner der Red Bulls auf dem Rasen noch ein Wörtchen mitzureden, wenn es um die Punktevergabe geht. Als ersten werden am Sonntag die Hannoveraner den Mund aufmachen und wollen sich ihrerseits 3 Punkte einverleiben. Gespielt wird auch in Hannover auf einem nidelnagelneuen Rasen, da können sich unsere Jungs schon einmal an den neuen Teppich in der Red Bull Arena gewöhnen!

Gespannt darf man bei den Jungspunten aus Hannover vor allem auf Carlitos sein. Carlitos spielte bis 2002 beim portugiesischen Amateurklub Amora FC und wechselte anschließend zum Drittligisten GD Estoril. Für Estoril absolvierte Carlitos 72 Ligaspiele in zwei Jahren und schaffte mit dem Verein durch zwei aufeinanderfolgende Aufstiege den Durchmarsch in die erste portugiesische Liga. Daraufhin wurde er für 500.000 Euro vom Spitzenklub Benfica Lissabon verpflichtet, konnte sich aber in der Folgezeit nicht durchsetzen und wurde nach seiner ersten Saison bei Benfica in der Winterpause 2005/06 an den Ligakonkurrenten Vitória Setúbal verliehen. Zur Saison 2006/07 verlieh ihn Benfica an den Schweizer Klub FC Sion, für den er in 26 Ligaspielen acht Treffer erzielte. Im Sommer 2007 wechselte der Mittelfeldspieler für 1,5 Millionen Euro zum Schweizer Spitzenverein FC Basel. Dem Transfer gingen wegen einer komplizierten Lage der Transferrechte wochenlange Streitigkeiten zwischen Benfica, Sion und Basel voraus. Im Sommer 2010 wurde sein Vertrag beim FC Basel jedoch nicht verlängert und somit war Carlitos für einige Wochen vereinslos, ehe er am 1. August 2010 einen Zweijahresvertrag bei Hannover 96 unterschrieb. In seinem Bundesligadebüt am ersten Spieltag der Saison 2010/11 gegen Eintracht Frankfurt zog sich Carlitos bereits nach 33 Sekunden einen Kreuzbandriss zu und fiel somit die ganze Hinrunde aus. Jetzt wird er in der U23 Spielpraxis sammeln und soll die jungen Wilden von Trainer Andreas Bergmann, der die 96er auch schon in der Bundesliga coachte, kreativ unterstützen und vor allem das spielerische Element nach vorne bringen.

Ähnlich wie bei RBL Winterneuzugang Thiago Rockenbach da Silva, der in den bisherigen Trainings- und Testspieleinsätzen einen glänzenden Eindruck hinterließ.

Sowohl Trainer Tomas Oral als auch Ingo Hertzsch gaben bei der heutigen Pressekonferenz im Radisson Blu Hotel am Augustusplatz zu verstehen, dass man mit gesunder Härter und druckvollem Spiel keine Frage daran will, wer das Spiel dominiert und die 3 Punkte einsammeln wird.

Über die ab und an abgestellten Spieler der 1. Mannschaft macht sich Tomas Oral keine Sorgen, „Manchmal bekommen die ihre Laune einfach nicht gebacken“, so der Trainer. Soll heißen, die Herren Bundesligastars haben nicht immer Bock in der Regionalliga zu kicken oder suchen verzweifelt nach Form und / oder Motivation. Mal sehen, wie es Carlitos ergehen wird gegen immer hart am Mann agierende Bullen.

Ingo ist zur Zeit angeschlagen. Ein fieser Magen-Darm-Virus hat den Abwehrrecken Anfang der Woche flachgelegt. Am Mittwoch war der Höhepunkt erreicht und seit Donnerstag geht es wieder bergauf. Er geht aber davon aus, dass er am Sonntag auflaufen kann, schließlich vergeht bis zum Spiel noch einiges an Zeit.

Ingo Hertzsch ist neben ist neben einigen anderen die positive Überraschung des Trainingslagers und ist bis auf weiteres auf der rechten Abwehrseite gesetzt!

Ob es am Sonntag für einen Startelfeinsatz reicht, wird nach dem Abschlusstraining entschieden.

Wenn alle fit sind, dürften unsere Roten Bullen in folgender Formation auflaufen:

Ob Benjamin Baier oder Alexander Laas von Beginn an spielen entscheidet das Trainerteam um Tomas Oral und Ali-Kayhan Çakıcı spontan vor dem Spiel, wobei Benjamin Baier aktuell die besseren Karten besitzt.

Aufzupassen gilt es besonders auf 96-Stürmer Lars Fuchs (9 Tore) und 96-Abwehrspieler Felix Burmeister (7 Tore). Beider zusammen erzielten mehr als 50% der Buden von Bergmanns Nachwuchs-96er.

Alles andere ist wie immer bei den U23-Teams ein bissl Lotto. Aber egal, wer gegen unsere Red Bulls aufläuft, gewonnen werden muss und wird gegen jeden!

[slideshow id=153]


>> RB LEIPZIG LIVETICKER <<

>> RB LEIPZIG LIVERADIO <<

>> LIVETICKER DFB <<