Kategorien
Saisonverlauf

21. Spieltag: TSV Havelse – RB Leipzig

Wie geil war das denn bitte? Was für ein Wochenende, oder? Da pilgert man nix ahnend als Fan von RB Leipzig am vergangenen Sonntag zum ersten Spiel nach der Winterpause in die Red Bull Arena und freut sich schon, seine Jungs endlich wieder im Punkte kicken zu sehen und dann das?!

Viele Fans haben sich einen Sieg und ein ansehnliches Spiel vorgestellt. Doch was passierte?

DIE ROTEN BULLEN boten eine in der Art noch nie dagewesene Leistung, die bislang in der Vereinshistorie ihres gleichen sucht. Mit 8:2 (in Worten: ACHT ZU ZWEI) schossen unsere Jungs die Kicker vom Jadebusen aus Wilhelmshaven zu selbigem zurück.

Erstmal seit langem spielten die Red Bulls wieder mit einer Raute im Mittelfeld, wobei Henrik Ernst den defensiven Part und Tom Geißler den offensiven Part übernahmen. Besonders dem sehr guten Spiel von Tom ist es zu verdanken, dass wir das geboten bekommen haben, woran wir uns sicherlich noch lange in Freude erinnern werden.

Aber auch unser neuer Stürmer, Roman Wallner, bereicherte das Spiel genau dort, wo es vor der Pause noch ab und an krankte. Wie ein freies Radikal pendelte Roman von hier nach da über dort hin und her und war überall und nirgendwo stets anspielbar. Mit dieser Spielweise schafft er nicht nur Unruhe und bindet fast immer 2 Gegenspieler, sondern verschafft dem Team auch ungemein Platz, der am Sonntag eiskalt genutzt wurde.

Wenn die Mannen von Trainer Peter Pacult jedes Spiel der noch kommenden 15 genauso angehen und durchziehen, dann gibt es nur noch Siege und haufenweise Tore zu feiern.

Die nächste Gelegenheit dazu bietet sich schon am kommenden Sonntag, dem 26.02.2012. Um 13.30 Uhr beginnt dann der 21. Spieltag für unsere Jungs mit dem Spiel gegen den TSV Havelse aus Garbsen im Wilhelm-Lagrehr-Stadion.

Bisher spielte der RBL dreimal gegen Havelse. Zweimal siegten DIE ROTEN BULLEN, einmal spielten sie unentschieden.

Galt die Mannschaft aus dem Vorort von Hannover doch lange Zeit als nicht viertligatauglich, so gibt sie seit dem 02.01.2011 ein anderes Bild von sich ab und entwickelt sich sukzessive weiter. Zu verdanken hat man das in aller erster Linie der kontinuierlichen und sehr guten Arbeit vom neuen Trainer André Breitenreiter. Jener André Breitenreiter dürfte vielen Fußballfans noch aus den 90er Jahren des vorigen Jahrhunderts bekannt sein, als er unter anderem für Hannover 96, den Hamburger SV und den VfL Wolfsburg die Töppen in der Bundesliga schnürte. Von da aus ging es für ihn über die Stationen SpVgg Unterhaching, SC Langenhagen (Hannover), Hessen Kassel, Holstein Kiel, BV Cloppenburg hin zum TSV Havelse, bei dem er erst ab Juli 2010 selber noch kickte, um dann ab dem darauffolgenden Januar selbst an der Linie zu stehen.

Breitenreiter gelang es schon in der letzten Saison den Verein zu stabilisieren und hat ihn aktuell zum siebtbesten Verein der Regionalliga Nord geformt. Mit 24 Punkten aus 17 Spielen, 6 Siegen, 6 Unentschieden und 5 Niederlagen und einem Torverhältnis von 29:24 findet man sich im Mittelfeld wieder, hat aber aktuell keine Sorge nach unten weitergereicht zu werden.

Wertvollster Spieler der Niedersachsen ist Ali Moslehe, geboren in Hamburg, ausgebildet bei Hannover 96 und dem VfL Osnabrück, im offensiven Mittelfeld von Havelse.

Die meisten Treffer im gegnerischen Kasten konnte Stürmer Christoph Beismann unterbringen, derer 6 in 17 Spielen. Zum Vergleich, unser Top-Goalgetter Daniel Frahn netzte in 19 Spielen 17mal ein.

Das zweite von 16 Endspielen steht an. Eines wurde bereits eindrucksvoll gewonnen. Wie wird das zweite laufen? Findet es heraus und kommt alle mit nach Garbsen!

LET’S GO RED BULLS!

Mit dem Bus nach Garbsen

Platzreservierung:

Fahrtkosten (Preis enthält kein Stadionticket):

  • für OFC-Mitglieder: 9 – 15 Euro
  • für Nicht-Mitglieder: 11 – 17 Euro

Eintrittspreis Wilhelm-Langrehr-Stadion Garbsen:

  • Vollzahler 7 €
  • Ermäßigt 5 €

Auf der Fahrt werden Bier, Mixery, Kaffee und Bockwurst gegen einen kleinen Obolus angeboten.

>> RB LEIPZIG LIVETICKER <<

>> RB LEIPZIG LIVERADIO <<