Kategorien
Pressekonferenz Saisonverlauf Training

22. Spieltag: 1. FC Lokomotive Leipzig – RB Leipzig (inkl. Pressekonferenz + Training)

DAS SPIEL – UPDATE:

1. FC Lok Leipzig – 0:1 – RB Leipzig

Tore / Ereignisse:

  • Überraschung in der Aufstellung: Hertzsch als rechter Verteidiger, Rosin als Innenverteidiger, Höfler im rechten Mittelfeld, Hauck beginnt neben Frommer im Sturm
  • 0:1 für RB Leipzig durch Nico Frommer (9.)
  • Elfmeter für RBL nach Foul an Hauck in der 44. Minute
  • Evers hält überragend gegen Bick

Aufstellung:

1. FC Lokomotive Leipzig

  • Evers – Krug, Linkert (J. Adam, 76.), Werner, Knoof – Brumme (Brodkorb, 46.), Haufe, Starke (C), Köllner – Engler (Jackisch, 41.), Schreiber

RB Leipzig

  • Neuhaus – Hertzsch (C) (Schaaf, 55.), Rosin, Kläsener, Schumann – Höfler, Rost, Bick, Müller – Hauck (Reimann, 63.), Frommer

Zuschauer:

  • 7.498

Live:

Bilder und Video vom Spiel

Hier seht ihr Bilder und ein Video vom Spiel unserer Roten Bullen vom 28.03.2010 im Derby gegen den 1. FC Lokomotive Leipzig

[slideshow id=47]


Herzlich Willkommen in der RED BULL ARENA zu Leipzig. So oder so ähnlich wird der Stadionsprecher von RB Leipzig die Zuschauer ab dem 01.07.2010 in der neuen Heimstädte der Roten Bullen in der Saison 2010/2011 begrüßen. Der Stadtrat unserer wunderschönen Messestadt hat gestern der Namensänderung zugestimmt. Laut Geschäftsführer Dr. Dieter Gudel sind sich die Red Bulls einig mit Dr. Michael Kölmel. Die Fans dürfen sich nun auf eine allmähliche Anpassung an die Arenen in Salzburg und New York freuen. Eine neue Bestuhlung, elektronische Werbebanden und auch Umbaumaßnahmen im Logen- und Businessbereich stehen in der nächsten Saison an. Damit ist in naher Zukunft der dritte Schritt vollzogen.

Zentralstadion – Neues Zentralstadion – RED BULL ARENA!

1956 eröffnete diese kolossale Schüssel erstmals ihre Pforten. Seit 2004 wird im neuen Zentralstadion gekickt. Ab 01.07.2010 kann der Ball in der RED BULL ARENA rollen.

Am Sonntag, dem 28.03.2010 treffen die Roten Bullen um 14.00 Uhr in der zukünftigen RED BULL ARENA auf den 1. FC Lokomotive LeipzigDERBYTIME! Das erste und bisher einzige Aufeinandertreffen beider Teams gewann RB Leipzig im September 2009 klar mit 3:0. Wenn es nach Timo Rost geht, dann wird das auch am Sonntag nicht anders sein, denn die Mannschaft hat sich vorgenommen jedes der noch anstehenden Spiele in dieser Saison zu gewinnen. Angesichts der aktuellen Form der Loksche dürfte auch diese Hürde kein Problem sein. Die Mannschaft von Trainer Uwe Trommer hängt ihrem eigenen Anspruchsdenken weit hinterher. Wollte man doch eigentlich den gestandenen Profis um Torwart Sven Neuhaus ein Bein in Sachen Aufstieg stellen und selbst um die Meisterschaft spielen, so dümpelt man zur Zeit nur auf Platz 11. Mit 21:21 Toren und nur 24 Punkten aus 18 Spielen ist man diese Saison allenfalls Mittelmaß. Nach Siegen gegen den Tabellenzweiten, den Tabellendritten und den Tabellenvierten hat der RBL alle direkten Kontrahenten um die Staffelmeisterschaft bereits geschlagen und arbeitet nun das Mittelfeld und die unteren Tabellregionen ab, um dem Ziel Regionalligaaufstieg mit weiteren großen Stücken entgegen zu stürmen. Apropos stürmen, geht es nach Lok-Trainer Uwe Trommer und Co-Trainer Maik Kischko wird man den Roten Bullen versuchen ein Unentschieden abzuringen. Wird aber nix werden, die Red Bulls wollen doch jedes ausstehende Spiel gewinnen. Auf jeden Fall dürfen wir uns alle auf ein spannendes und attraktives Stadtderby freuen.

Pressekonferenz und Training

Am 26.03.2010 fand im Radisson Blu in Leipzig die Pressekonferenz vor dem Derby gegen den 1. FC Lokomotive Leipzig statt. Eine sehr “familiäre” PK. Bis auf Guido Schäfer von der LVZ und unserem Mitglied Henry  stellte niemand Fragen an Tino Vogel und Thomas Kläsener, die für den RBL Rede und Antwort standen. Leider duften nur Fragen zum Spiel gegen Lok gestellt werden, Henry brannten auch andere Fragen unter den Nägeln.

Wir möchten euch hier einige Auszüge liefern:

BC: Wie ist der Gesundheitszustand der Spieler ? Tino Vogel: Bis auf Sebastian Albert, der nach wie vor mit muskulären Problemen zu kämpfen hat, sind alle an Bord.

BC: Wie motiviert sich die Mannschaft bei dem derzeitigen komfortablen Vorsprung ? Timo Vogel: Die Mannschaft hat nach wie vor die Möglichkeit Prämien zu verdienen. Einige Spieler müssen bzw. wollen sich für einen neuen Vertrag anbieten.

(Um welche Spieler es sich handelt wurde nicht gesagt.) Das oberste Ziel der Mannschaft ist nach Möglichkeit alle restlichen Spiele der Rückrunde zu gewinnen. Die Punkteziel am Ende der Saison sollte 80 – 83 Punkte zu Buche stehen.

BC: Wie wird die Mannschaft gegen Lok agieren ? Tino Vogel: Ich bin mit dem Auftreten meiner Mannschaft gegen den FC Carl Zeiss Jena II sehr zufrieden.Falls es Veränderungen gibt werden diese erst Sonntag bekannt gegeben. Fakt ist, die Mannschaft will das Derby unbedingt gewinnen. In der Hinrunde haben wir 3:0 gewonnen, warum soll uns das nicht wieder gelingen?!

BC: Ist eine Aufstiegsfeier mit den Fans geplant ? Tino Vogel: Zum jetzigen Zeitpunkt ist noch nichts geplant. Dieses wird zu gegebener Zeit gemacht. Wenn rechnerisch nichts anderes mehr möglich ist.

Anmerkung Hans-Georg Felder (Leiter Medien und Kommuniktion): Glauben Sie mir, wenn es soweit ist weiß RED BULL wie man Feste feiert.

[slideshow id=43]

Außerdem möchten wir euch gerne auch Bilder vom heutigen Training präsentieren:

[slideshow id=44]

Anmerkung: Kläse hat es innerhalb der Mannschaft organisiert, dass das komplette Team vor dem Training aus der Kabine kam und die Jungs das Trikot von Henry und den Schal von Jörg mit zahlreichen Unterschriften versehen haben.

EIN SUPER TEAM UNSERE ROTEN BULLEN!