Kategorien
Saisonverlauf

22. Spieltag: 1. FC Magdeburg – RB Leipzig

Fußballspielen bei gefühlten -20°C und dann auch noch in kurzen Hosen. Wer hat nicht schon einmal davon geträumt auf einem zu einem harten betonähnlichen Untergrund gefrorenen “Rasen” gegen den Ball zu treten?! Und dann noch nachdem man zuhaus erst 1:5 untergegangen ist. Ist doch der Traum eines jeden Fußballers, oder?

Die Roten Bullen durften sich vergangenen Mittwoch diesen Traum erfüllen. Zusammen mit knapp 100 mitgereisten Leipziger Fans, die das Auswärts- zu einem Heimspiel machten, froren sie sich gemeimsam durch 90 bitterkalte eisige Minuten. Am Ende gewannen die Red Bulls dank Toren von Daniel Frahn, Carsten Kammlott und einem Eigentor verdient mit 3:0.

Eine kleine Stufe auf der großen Treppe des Vergessens. Was soll vergessen werden? Diese ominöse Heimniederlage muss schnellstmöglich aus den Kopfen verdrängt werden und das gelingt nur durch guten Fußball und vor allem SIEGE!

Nachdem der erste Sieg einer bis zum Saisonende andauernden Serie (man darf doch wohl noch träumen) nun gegen Türkiyemspor Berlin eingefahren wurde, geht’s nun gleich wieder auswärts zur Sache.

Am Sonntag, dem 27.02.2011 reist der RB-Tross nach Magdeburg. Um 13.30 Uhr ist in der MDCC-Arena Anstoß gegen Ex-Europapokalsieger 1. FC Magdeburg. Apropos: Die “Europapokalsiegerbesieger-T-Shirts” aus der Hinrunde sind noch im internen BULLS-CLUB-Shop erhältlich.

Offiziell das erste mal mit auf der Tour wird diesmal Sportdirektor Thomas Linke sein, der heute Mittag in einer Pressekonferenz im Radisson Blu Hotel am Augustusplatz der Presse vorgestellt wurde.

HIER könnt ihr einige Interviews der Pressekonferenz in Bild und Ton sehen, welche die LVZ heute führte.

Der MDR führte ebenfalls ein längeres Interview mit Thomas Linke.

Thomas Linke ist schon sehr lange mit Red Bull verbunden, er war der erste Profi der unter der neuen Ägide von Didi Mateschitz im Zeichen der Roten Bullen einen Vertrag in Salzburg unterschrieb. Laut eigener Aussage gab es schon länger Überlegungen die Position des Sportdirektors mit ihm zu besetzen. Bisher sammelte er einige Jahre Erfahrung als stellvertretender Sportdirektor vom FC Red Bull Salzburg, hat aber besonders am Beginn der neuen Tätigkeit von Dietmar Beiersdorfer als Head of Global Soccer Red Bull die Aufgaben in Salzburg fast komplett allein durchgeführt.

Das alt bekannte Bayern-Gen hat der gebührtige Thüringer immer noch in sich. Der Aufstieg ist noch nicht abgehakt, obgleich er eher unrealistisch ist. Er sieht sich nicht als Messias, der kommt und den Aufstieg ermöglicht, aber man sollte nie nie sagen!

Zu einzelnen Personalien möchte er sich verständlicherweise noch nicht äußern, sondern sich, professionell wie er immer war, erst einmal selbst ein genaues Bild von Mannschaft, Trainerteam und Verein machen.

Linke wird laut Dr. Dieter Gudel verantwortlich für die 1. Mannschaft, den Nachwuchs und das Scouting sein, sowohl operativ als auch strategisch-taktisch.

Der 1. FC Magdeburg steht sportlich mit dem Rücken zur Wand, von den Vereinswirren mal ganz abgesehen. Mit 19 Spielen und daraus resultierenden mageren 20 Punkten ist man nur 2 Punkte und 2 Ränge von einem Abstiegsplatz entfernt.

Mit Ruud Kaiser sitzt der prominenteste Magdeburger als Trainer auf selbiger Bank. Über die Mannschaft gibt es nicht viel zu sagen. Die Tabellenplatzentwicklung zeigt einen steten Abwärtstrend. Nur 2 der letzten 10 Spiele konnten gewonnen werden. Seitdem die Anhaltiner in der Red Bull Arena zu Leipzig verloren haben, suchen sie nach ihrer Form.

Wollen wir hoffen, dass sie jene welche frühestens am Montag finden.

Kommt alle mit nach Magdeburg und feiert unsere Roten Bullen!

 

>> RB LEIPZIG LIVETICKER <<

>> RB LEIPZIG LIVERADIO <<

>> LIVETICKER DFB <<