Kategorien
Saisonverlauf

27. Spieltag: RB Leipzig – VfB 09 Pößneck

RB Leipzig – 7:1 – VfB 09 Pößneck

Tore / Ereignisse:

Trainer Tino Vogel muss heute verletzungsbedingt auf Sven Neuhaus, Nico Frommer, Daniel Rosin und Timo Rost verzichten.

  • 27. Minute: 1:0 durch Thomas Kläsener per Kopf nach Freistoß von Patrick Bick
  • 45. Minute: Elfmeter nach Foul an Toni Jurascheck im 16er
  • 45. Minute: 2:0 durch Lars Müller (FE)
  • 56. Minute: 3:0 durch Sebastian Hauck
  • 59. Minute: 4:0 durch Christian Reimann
  • 68. Minute: 5:0 wieder durch Christian Reimann
  • 72. Minute: 6:0 durch Christian Streit
  • 74. Minute: 6:1 durch Staskewitsch
  • 77. Minute: 7:1 durch Christian Mittenzwei

Aufstellung:

RB Leipzig:

  • Moritz – Streit, Kläsener, Hertzsch, Lerchl – Müller, Bick, Albert, Jurascheck (57., Reimann)- Hauck (66., Mittenzwei), Höfler (71., Schumann)

VfB 09 Pößneck:

  • Jovanovic – Bronec, Tröger, Hujdurovic, Urbansky – Reich, Staskewitsch, Hörger, Spanier – Horn (60., Baez Ayala), Heimlich

Zuschauer:

  • 420

Liveticker:

Bilder zum Spiel:

[slideshow id=86]

Die Bilder in der internen Bildergalerie findet ihr HIER.

Video zum Spiel:

RB Leipzig – VfB 09 Pößneck


Das viertletzte Spiel in der Oberliga für die Roten Bullen. Am Samstag, den 08.05.2010 geht es um 14.00 Uhr im Stadion im Bad gegen den VfB 09 Pößneck zur Sache. Das vorletzte offizielle Heimspiel der Saison werden die Spieler im Kapitän Ingo Hertzsch aller Voraussicht nach gewinnen. Alles andere ist undenkbar. Die Pößnecker haben 8 der letzten 10 Spiele verloren, stehen auf dem 15., also dem vorletzten, Tabellenplatz. Und das auch nur Dank der “besseren” Tordifferenz von -41 im Vergleich zu -46 des SV Schott Jena bei jeweils 14 Punkten. Der RBL hat 71 Punkte, eine Tordifferenz von +48 und will gegen Pößneck den 13. Sieg in Folge einfahren. Die 80-Punkte-Markte will erreicht werden, da müssen Siege her!

Mit Faruk Hujdurovic und Boris Jovanovic können die Pößnecker allerdings auch Spieler mit Erstligaerfahrung aufweisen. Letzter sogar eine zeitlang in Leipzig beim damaligen VfB. Umso verwunderlicher ist es doch, dass die beiden Defensivspezialisten nicht für eine Stabilität der Abwehr sorgen konnten.

Verzichten muss Bullen-Trainer Tino Vogel wieder auf Sven Neuhaus, für ihn wird Alex Moritz spielen, der in den letzten Spielen gezeigt hat, dass man sich auf ihn verlassen kann. Auch Timo Rost, Nico Frommer und Daniel Rosin werden gegen Pößneck passen müssen.

Die Saison hat aber bewiesen, dass die Mannschaft solche Ausfälle ohne Probleme kompensieren kann und wir uns heute trotzdem auf ein sehr gutes, attraktives Spiel freuen dürfen, bei welchem hoffentlich viele Tore für die Roten Bullen fallen werden.