Kategorien
Saisonverlauf

3. Spieltag: SV Wilhelmshaven – RB Leipzig

Yo, whaaaaaaaz uuuuuuuuuup? Einiges Digga! Aber absolut! Am letzten Sonntag steppte am Cottaweg der Bulle! Genauer gesagt steppten die Roten Bullen und ihre Anhänger. Am 14.08.2011 wurde ab 09.00 Uhr mit einem sensationellen Frühschoppen das neue Trainingszentrum von Red Bull in Leipzig eingeweiht!

RB Leipzig lud ein zum offiziellen Training, Autogrammstunde und dem ersten Spiel einer Mannschaft der Roten Bullen in der 1. Bundesliga (U17-Jungbullen – Hannover 96) und über 2.500 Fans kamen.

Ein erstaunlicher Andrang einen Tag nach der unglücklichen 1:2-Heimniederlage gegen den Hamburger SV II. Doch wahre Fans stehen zu Red Bull!

Womit wir auch direkt wieder beim Thema wären. Zwei Spieltage sind rum. 3 Punkte und 2:2-Tore stehen zu Buche. Nicht schlecht, aber nicht wirklich gut. Aber was soll’s, von einer Niederlage lassen sich die Red Bulls doch nicht unterkriegen. Jetzt erst recht! Die Mannschaft scharrt bereits mit den Hufen und will den SV Wilhelmshaven in Grund und Boden trampeln, wie es sich für echte Bullen gehört.

Am Sonntag, dem 21.08.2011, ab 13.30 Uhr geht’s rund im Jade-Stadion zu Wilhelmshaven! Auch nach einer längeren Reise in den hohen Norden werden die brennenden Bullen die Spieler vom Jadebusen auf die Hörner nehmen und 3 Punkte einsacken! SO UND NICHT ANDERS SCHAUT’S AUS!

Bullen-Trainer Peter Pacult muss nach der fragwürdigen Roten Karte im Spiel gegen die U23 vom Hamburger SV 2 Spiele auf Henrik Ernst verzichten. Das könnte eine komplette Umstellung der Aufstellung nach sich ziehen. Denkbar wäre, dass “nur” Tim Sebastian oder Daniel Rosin in der Innenverteidigung beginnen. Man munkelt aber auch, dass Peterle nur noch einen defensiven Mittelfeldspieler starten lassen will und mit Daniel Frahn und Stefan Kutschke 2 Stürmer von Beginn an bringt. Ein spielender Stürmer und ein Brecher, die perfekte Kombination für ein Sturmduo!

Fakt ist, dass man auch bereits schon nach 3 Pflichtspielen eins sagen kann, die Roten Bullen spielen einen deutlich ansehnlicheren Fußball als noch in der letzten Saison. Auch das kämpferische Element im Team lebt bis nach der 90. Minute, wie man es sich von seiner Lieblingsmannschaft wünscht.

Einzig und allein die Ergebnisse in der Liga passen noch nicht. Doch am Sonntag wird die Wende folgen und Wilhelmshaven demontiert werden.

THINK POSITIV AND CELEBRATE THE GAME BABY!

LET’S GOT RED BULLS!

>> RB LEIPZIG LIVETICKER <<

>> RB LEIPZIG LIVERADIO <<