Kategorien
Saisonverlauf

8. Spieltag: RB Leipzig – VFC Plauen

Einen Tag vor dem “Tag der Deutschen Einheit”, am 02.10.2011, um 13.30 Uhr empfangen die Roten Bullen aus Leipzig die Vogtländer vom VFC Plauen zum Sachsenderby in der Red Bull Arena. Bisher stehen nach 2 Spielen in der vergangenen Saison gegeneinander 2 Siege mit 3:0 Toren auf der Habenseite der Bullen. Und wie heißt es doch so schön: Aller guten Dinge sind drei!

Wie immer gilt auch am Sonntag die Devise, ein Sieg ist Pflicht. Wer aufsteigen will, muss jeden schlagen. Auch wenn dieser die letzten beiden Spiele zu null gewonnen hat.

Peter Pacult hat seit Dienstag eine weitere Alternative für die Abwehr in der Hinterhand. Der als Abwehrchef aus Babelsberg zu den Roten Bullen geholte Marcus Hoffmann spielte beim Benefizspiel gegen den SV Rot-Weiß Weißenfels 45 Minuten durch. Ob es demnächst schon für die Startelf in der Liga oder im Pokal reicht, bleibt abzuwarten.

Das angesprochene Benefizspiel für die kleine Jenny endete 19:2 für die Roten Bullen. Das Ergebnis ist schön, aber stand selbstverständlich nicht im Vordergrund des Interesses. Jenny wurde bereits mit Krebs geboren und wird leider nicht mehr lange auf dieser unserer Erde weilen. Es bestehen leider keine Chancen auf Heilung. Sie möchte nun die letzten Tage noch in vollen Zügen genießen und hat weitere Behandlung abgelehnt. Für Trainer Peter Pacult war zu Zusage zum Spiel eine Herzensangelegenheit, er zögerte keinen Moment als die Anfrage aus Weißenfels ihn erreichte. Nicht alltäglich, dass ein Regionalligist, der hohe Ziele hat, zwischen zwei wichtigen Ligaspielen mal eben einen Testkick ansetzt. Aber das unterstreicht nur einmal mehr die soziale Ader von Red Bull. Weitere Infos zum Benefizspiel lest ihr HIER.

Seit heute morgen, 09.30 Uhr, trainieren die Roten Bullen nun auch endlich mit ihrer ersten Mannschaft auf dem neuen Trainingszentrum am Cottaweg. Unter dem Motto “VORSICHT! FREILAUFENDE BULLEN!” weihten Kapitän Daniel Frahn und seine Mannschaftskameraden das Gelände unweit der Red Bull Arena mit dem ersten offiziellen Training der Regionalligakicker ein. Im ersten Bauabschnitt, der für ca. 5 Millionen Euro in kürzester Zeit errichtet wurde, finden die Spieler der ersten und zweiten Mannschaft sowie die Jungbullen schon jetzt optimale Bedingungen, von denen so mancher Verein nicht mal zu träumen wagt.

Optimale Bedingungen also für die Vorbereitung auf das Spiel gegen den VFC Plauen. Am Sonntag wird der nächste Sieg folgen, da sind sich alle sicher und gehen mit stolz geschwellter Bullenbrust in das Rennen. Dann soll es auch endlich mal mit einem Tor auf der Seite des Fanblocks klappen, das in dieser Saison noch jungfräulich geblieben ist.

Kleiner Tipp am Rande Jungs und speziell an Daniel: Spielt doch mal in der zweiten Halbzeit in Richtung des Fanblocks 😉

>> RB LEIPZIG LIVETICKER <<

>> RB LEIPZIG LIVERADIO <<