Kategorien
Saisonverlauf

Das Spiel: Holstein Kiel – RB Leipzig 1:2

Tore / Ereignisse:

  • Heute spielt RBL wieder im 4-4-2
  • Ersatzbank: Kläsener, Frahn,  Watzka, Schinke, Laas, Baier, Bellot
  • Patrick Bick wieder nicht im Kader???
  • Da Daniel Frahn auf der Bank sitzt, ist anzunehmen, dass seine Verletzung doch nicht so schlimm ist
  • Nico Frommer ist trotz Gelb-Rot-Sperre mitgereist und sitzt als Gast mit auf der Bank
  • 1:0 – Marc Heider in der 34. Minute
  • 46. Minute: Kammlott raus, Watzka rein – Lewerenz jetzt neben Kutschke im Sturm
  • 63. Minute: Geißler raus, Laas rein
  • 1:1 – Lars Müller in der 72. Minute nach nem super Freistoßtrick
  • 79. Minute: Lewernz raus, Frahn rein
  • 1:2 – Timo Rost in der 89. Minute
  • AUSWÄRTSSIEG!
  • DIE ERSTEN 3 PUNKTE!

Aufstellung:

Holstein Kiel

  • Frech (C) – Schulz (62. Steil), Jürgensen (46. Poggenberg), Jakubowski, Müller – Fischer, Chahed, Ziehmer, Yazgan – Heider, Sachs

RB Leipzig:

  • Neuhaus – Ismaili, Hertzsch, Sebastian (C), Müller – Lewerenz (79. Frahn), Rost, Rosin, Geißler (63. Laas) – Kutschke, Kammlott (46. Watzka)

Zuschauer:

  • 5.235 (davon ca. 60 aus Leipzig)


>> LIVETICKER RB LEIPZIG <<

>> LIVETICKER DFB <<

>> FANRADIO <<

Fanbericht aus Kiel

Unser Mitglied Michael hat sich auf den weiten Weg von Oberhausen nach Kiel gemacht. Hier seine Eindrücke vom Spiel:

Der RBL hat in seiner kurzen Tradition Geschichte geschrieben, der 1. Sieg in der Regionalliga ist endlich perfekt… und dazu noch auswärts…

Und ich war dabei… einfach nur geil… sorry dafür…

Ich bin mir sicher jetzt ist der Knoten geplatzt, bei der Freude der Truppe nach dem Siegtreffer und der Zuversicht am Zaun beim Abklatschen, macht mir das wirklich Hoffnung, dass dies so sein wird zukünftig…

Ich hatte ein richtig tollen Tag in Kiel, dazu noch Wetter Spitze…

Schönes kleines Stadion, tolle Kulisse und richtig gute Anfeuerung für die Störche, sogar mit Wechselgesang, hat mir gut gefallen und diesmal blieben die Schmährufe wirklich im Rahmen. Vor Spielbeginn kam eine ca. 65-jährige Dame kurz in unseren „Fanblock“ die sich als Holstein-Fan outete und sagte das sie Schals sammelt, mit ihr habe ich einen RBL-Schal gegen einen alten Holstein-Schal getauscht und anschließend hat sie uns viel Erfolg gewünscht… Fand ich als eine schöne Geste…

Was lustig war, das von den 5-6 Ordnern die sich während des Spiels vor dem Zaun aufgebaut hatten, einer davon während des Spiels immer mal wieder sich als Supporter für unsere ca. 40 Mann starke Fangemeinde betätigte (ca. noch weitere 20 im Block waren neutraler als Neutrale sein können oder möglicherweise Störche-Fans, einige jubelten nämlich beim 1:0), es wurde natürlich angefeuert, halt im Vergleich zu sonst deutlich weniger… was aber ganz klar am Spiel lag… mit Ausnahme der ersten 5 und der letzten 20 Minuten…

Naja zum Spiel kann man nur sagen… was für ein Wechselbad der Gefühle…

Wenn ihr mich fragt… War der Sieg verdient?

Dann sage ich euch ganz klar… JA… war er…

Ich sage auch warum…

Die ersten 5 Minuten hat die Mannschaft losgelegt wie die Feuerwehr und zwei 100%ige Torchancen gehabt, danach verflachte das Spiel zusehens mit deutlich mehr Ballbesitz und Spielverlagerung in der Hälfte von Holstein, naja leider auch wieder viele Abspielfehler und viel Stückwerk, in etwa der Mitte des Spiels hatte RB dann noch eine dritte riesige Torchance. Und ja… man hat im Spiel tatsächlich ein Spielsystem erkennen können, nur leider ziemlich antiquiert… nämlich das „Kick and Rush-System“, nach Spielschluß konnte ich dazu Tim Sebastian ein paar Fragen stellen, der hat nämlich noch eine längere Zeit am Zaun uns Rede und Antwort gestanden… er meinte dazu, das die anderen Spielsysteme ja nicht zum Erfolg geführt haben, deshalb wollte die Manschaft dieses Spielsystem einsetzen,vor allem da ja mit dem Langen vorne drin… ähnlich beobachtet habe ich dieses Spielsystem vor ein paar Jahren, da hat es Mönchengladbach jedoch erfolgreich mit Rob Friend in der 2.Liga gespielt. Bei unserem Team wirkte das alles nicht richtig durchdacht, nicht zielstrebig genug. Und wie es halt machmal so ist, hat dann Holstein den 1. Torschuß gleich zum Führungstor genutzt, Stimmung auf den Rängen der Störche war dadurch noch besser. Und bei uns im Block herrschte vor allem Ruhe und Frust. Nach Wiederbeginn war keine Änderung zu erkennen, nur das Kammlott jetzt mal wieder raus war, aber dennoch dann die vierte Hundertprozentige die vergeben wurde. Und dann ca. 20 Minuten vor Schluß haut Müller den Ball wunderschön nach einem Freistoß ins Netz, war ja klar… es konnte ja nur ein Treffer durch eine Standardsituation fallen. Und von da an hat es bei RB klick gemacht, da haben sie im wahrsten Sinne des Wortes alle und zwar wirklich alle… gekämpft wie Sau ( sorry nochmal dafür), da war jetzt richtig Wille, Einsatz und Zug zum Tor drin, man hatte das Gefühl, da sei plötzlich eine andere Mannschaft auf dem Platz, fast jeder Zweikampf wurde gewonnen und zwangsläufig musste einfach das Tor fallen, was zwar spät fiel, aber dafür war die Freude bei uns und alle die was mit RB zu tun haben umso größer…

Für mich hat sich die Fahrt rundum also gelungen… bei der Heimfahrt ist das Auto vor lauter Freude fast von alleine gefahren…

Und wenn die Mannschaft jetzt so wie sie in den letzten 20 Minuten gespielt haben, auch noch spielerisch im nächsten Heimspiel zulegen, da kann Magdeburg sich warm anziehen…

Ich bin mir sicher… ab jetzt läuft’s…

Übrigens… konnte ich während des Spiel interessante Gespräche führen… z. B. mit einem RB-Fan der immer auf der BULLS-CLUB-Homepage mitliest und zwar von seinem Arbeitsplatz aus, dem Amtsgericht, da er zu Hause keinen PC hat, der hat RB jetzt das erste Mal gesehen… oder einem RB-Fan der einfach nur da war, weil er das Konzept von RB gut findet und es für den Ost-Fußball wichtig sei…

Die Stadion-Hefte konnte ich auch besorgen wie gewünscht für 2 Bulls Club Mitglieder, der Hammer… 70 Seiten für nicht einen Cent…