Kategorien
RB Leipzig

Im Interview: DANIEL FRAHN

Foto: GEPA Pictures

Vor einigen Tagen trafen sich unsere Mitglieder Henry und Sebastian mit dem Kapitän der Roten Bullen, Daniel Frahn, in der Geschäftsstelle von RB Leipzig in der Leipziger Innenstadt und haben mit ihm ein Interview geführt, welches euch die verlängerte Hand von Trainer Peter Pacult auf dem Platz etwas näher bringen soll.

Daniel Frahn wurde am 03.07.1987 in Potsdam geboren. Er begann seine Karriere als Fußballlspieler beim Jugendverein des FSV Flückauf Brieske-Senftenberg sowie FV Turbine Potsdam 55. In dieser Zeit formte und verdeutlichte sich sein Talent, sodass er schon mit 14 Jahren aus dem heimischen Potsdam in die Lausitz zog, um dort beim FC Energie Cottbus seine Ausbildung zum Fußballspieler zu beenden. Nach mehreren Jahren in der Jugend, bekam er zur Saison 2005/2006 erstmals die Gelegenheit für die Cottbusser in ihrer zweiten Mannschaft zu spielen. 12 Spiele lang spielte der damals 18 jährige Frahn für die Brandenburger und schoss sogar ein Tor. Noch in derselben Saison rückte Daniel Frahn in den Profikader auf und kam im Heimspiel gegen Alemannia Aachen zu seinem ersten und einzigen Profieinsatz in der 2. Bundesliga.

Zur Saison 2006/2007 schlug er das Angebot von Cottbus aus, den Vertrag zu verlängern und wechselte für eine Saison zum Hauptstadtverein Hertha BSC Berlin. Dort angekommen avancierte er zugleich zu einem Stammspieler in deren 2. Mannschaft. In 31 Spielen schoss er 4 Tore, bewahrte diese aber nicht davor am Ende der Regionalligasaison abzusteigen.

Daniel Frahn aber, dem es augenscheinlich in der Regionalliga sehr gefiel, folgte der Hertha nicht in die Oberliga, sondern wechselte zur Saison 2007/2008 ablösefrei zu seinem Heimatverein SV Babelsberg 03, welcher ebenso in der Regionalliga spielte.

Dort angekommen qualifizierte er sich wieder durchweg für einen Stammplatz im Angriff der Brandenburger. In der ersten Saison kam er bei 28 Spielen auf 5 Tore. Leider wurde mit dem 15. Platz die Qualifikation für die neue 3. Liga zur Saison 2008/2009 klar verpasst, welche die Regionalliga als 3. Liga ersetzen wird. Somit spielte der SV Babelsberg nun zwei Jahre lang auf Viertliga-Niveau, wobei Daniel Frahn insgesamt auf weitere 59 Einsätze und beeindruckende 40 Tore kam. Vor allem sein Einsatz in der Saison 2009/2010 mit insgesamt 29 Toren sicherte dem SV Babelsberg 03 den Aufstieg in die 3. Liga.

Auf den jungen Torjäger aufmerksam geworden, beschlossen 2010 die Roten Bullen um den damaligen Trainer Tomas Oral den Potsdamer zu verpflichten. Für eine Ablösesumme von angeblichen 200.000 € folgte Daniel Frahn nicht seinen ehemaligen Teamkollegen in die 3. Liga, sondern verblieb in der Regionalliga und unterschrieb einen 3-Jahres-Vertrag. Er feierte sein Debüt am 06.08.2010 im Ligaspiel gegen Türkiyemspor Berlin.

(Quelle: RB Leipzig Wiki)

Wir wünschen euch viel Spaß beim Schauen des Interviews. Wir würden uns sehr freuen, wenn ihr uns im Forum zum Thema ein wenig Feedback zum Interview geben könnten. Außerdem würde wir von euch gerne wissen, wen ihr sonst gerne mal im Interview sehen würdet.

LET’S GO RED BULLS!