Kategorien
Allgemein Saisonverlauf

Pressekonferenz RB Leipzig 2010-02-25

Heute fand im Radisson Blu Hotel am Augustusplatz die Pressekonferenz zum Heimspiel gegen den SC Borea Dresden statt. Wir hatten bereits HIER über den Gegner etc. berichtet.

Anwesend waren heute neben Trainer Tino Vogel und Mannschaftskapitän Ingo Hertzsch noch Sportdirektor Joachim Krug, Patrick Hagen (Direktor des Radisson Blu in Leipzig) und natürlich Hans-Georg Felder als Mann für Presse, Funk und Fernsehen.

[singlepic id=238 w=320 h=240 float=]

Patrick Hagen stellte sich und seine Hotelkette kurz vor. Herr Hagen und das Radisson Blu sehen die Pressekonferenzen und die Kooperation mit dem RBL als Investition in die Zukunft. Eben jene Zukunft sieht er in den Roten Bullen. Ab sofort ist das 4-Sterne-Hotel am Augustusplatz offizieller und exklusiver Hotelpartner der Red Bulls. Und so ist es auch nicht verwunderlich, dass neben den Pressekonferenzen auch die gemeinsamen Essen der Jungs vor den jeweiligen Spielen im Radisson Blu stattfinden werden. Wer das Radisson Blu in Leipzig oder einem anderen Standort kennt, weiß, dass sich die Spieler und Verantwortlichen mit absoluter Sicherheit wohl fühlen werden.

[singlepic id=239 w=320 h=240 float=]

Joachim Krug bedankte sich noch einmal bei den Verantwortlichen des LFC 07, dem Verband und der Polizei für deren Unterstützung zur Vorbereitung der Begegnung gegen den SC Borea Dresden. Wer mehr über den LFC 07 erfahren möchte, der klickt einmal HIER.

Das Spiel findet am 27.02.2010 um 14.00 Uhr auf dem Gelände des LFC 07 statt. Der Zugang erfolgt über den Gontardweg 2. Um den widrigen Bedingungen zu trotzen entschied man sich für das Gelände des LFC 07 und deren sehr guten Kunstrasenplatz. Die Zuschauer werden gebeten, wenn möglich, mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen, da die Parkplatzsituation um das Gelände eher schwierig ist. In Absprache mit der Polizei ist die Zuschauerzahl auf 1.000 begrenzt. Herr Felder teilte aber mit, dass der 1.001. Zuschauer sicherlich nicht nach Hause geschickt werden würde. Eintrittskarten sind ab 12.30 Uhr am Samstag vor Ort erhältlich.

Für Trainer Tino Vogel war es die längste Vorbereitung aller Zeiten. Die Mannschaft sei heiß auf ein Punktspiel und deshalb sind alle froh, die Möglichkeit beim LFC zu spielen, bekommen zu haben. Man hat sich in der Vorbereitung bewusst höherklassige Mannschaften ausgesucht, um dadurch einen Schritt nach vorn zu machen, besonders im Spiel ohne Ball. Die Mannschaft will endlich in den Spielrhythmus kommen, um besonders die schweren Auswärtsspiele gegen Halberstadt und Bautzen zu gewinnen.

Zu den Neuzugängen: Mit Sebastian Albert wurde die Schwachstelle hinten rechts ausgebügelt, auch wenn er gelegentlich noch Fehler macht, dafür ist er jung und kann daraus lernen. Timo Rost hat sich sehr gut integriert. Er ist routiniert und zweikampfstark und hat gegen Meuselwitz sein erstes Tor für die Roten Bullen gemacht.

Zur Taktik: Gegen Borea gilt es, eine Wand zu durchbrechen. Man will Borea zu Fehlern zwingen. Ziel ist es, ein schnelles Tor zu erzielen und dann nachzulegen. Die Mannschaft wird 90 Minuten hochkonzentriert zu Werke gehen, um die Testspielergebnisse zu bestätigen.

Zur Motivation: Für Ingo Hertzsch kein Problem. Die Mannschaft will unbedingt aufsteigen und deswegen jedes ausstehende Spiel gewinnen. Spiele auf Naturrasen sind ihm zwar lieber, weil der Ball nicht so schnell ist, aber der Kunstrasen am Gontardweg ist sehr gut, darauf haben sie ja auch die ganze Zeit trainiert und deswegen sind sie sicher auch im Vorteil.

Wir dürfen uns auf ein spannendes und schönes Spiel auf einem einwandfreien Platz freuen.