Kategorien
Allgemein

RB Leipzig Ende 2010 – Wohin führt der Weg?

Wie geht es weiter meine Herren?

3. Dezember 2010 – Der Winter hält Einzug in Leipzig und in der Regionalliga Nord. Der 17. Spieltag fällt dank des Wetters zum Großteil aus. Auch die Roten Bullen aus Leipzig müssen ungewollt pausieren. Der geplante Auftritt gegen den TSV Havelse von 1912 musste aufgrund der Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt werden. Damit sind morgen nominell 17 Spieltage für RB Leipzig vorbei, wenn auch noch nicht vollständig gespielt, die Hinrunde ist vorüber.

Zeit für ein kurzes knackiges Fazit:

  • 8 Siege
  • 6 Unentschieden
  • 2 Niederlagen
  • 24:12 Tore
  • Platz 4 der Regionalliga Nord im Dezember 2010

Ist es das, was sich die Fans, Verantwortlichen und Spieler von RB Leipzig vorgestellt haben? Ist das der Anspruch von Red Bull?

Die Red Bulls haben den höchsten Zuschauerschnitt aller Regionalligisten. Gegen die Himmelblauen aus Chemnitz kamen gar über 13.000 Zuschauer trotz eisiger Temperaturen in die Red Bull Arena. Aber wie lange noch?

Bieten die Spieler von Trainer Tomas Oral den Fußball, den sich die Konzernspitze wünscht und den der Fußballinteressierte mit der Marke Red Bull verbinden würde?

Aktuell stellen sich auch noch ganz andere Fragen:

Welche konkreten Aufgaben übernimmt Detlef Kornett beim Global Player Red Bull im Bereich Sport?

Werden damit die Kompetenzen von Dietmar Beiersdorfer beschnitten? Wird er der Offerte des 1. FC Köln folgen?

Ist Tomas Oral noch der richtige Trainer für RB Leipzig?

Braucht der RBL neue Spieler?

Wann kommt endlich ein Sportdirektor?

Wo bleibt der starke Mann für Leipzig, der als Vereinsoberhaupt immer vor Ort ist?

Wie lange wird sich Dietrich Mateschitz mit den bisher dargebotenen Leistungen in Leipzig zufrieden zeigen?

Welche Veränderungen sollte und müsste es in der Winterpause bei den Roten Bullen geben?

Diskutiert mit uns über diese Aspekte im folgenden Thread: