Kategorien
Pokal

Viertelfinale Wernesgrüner Sachsenpokal: FSV Zwickau – RB Leipzig

Kaum ist die schwere Auswärtsschlacht mit dem Last-Minute-Ausgleichstreffer in Garbsen beim TSV Havelse gekämpft, schon steht ein neuer Härtetest an. Es riecht mal wieder nach Pokal. Bereits am Mittwoch, dem 29.02.2012 geht’s für unsere Red Bulls nach Zwickau zum Viertelfinale im Wernesgrüner Sachsenpokal. Nach einem möglichen Gewinn stünde ein weiteres Derby ins Haus. Wir würden zuhaus gegen den Chemnitzer FC spielen, der bereits für das Halbfinale qualifiziert ist.

In Westsachsen empfängt der aktuelle Spitzenreiter der Oberliga Süd, der FSV Zwickau, unsere Jungs um 19.00 Uhr im Sportforum Sojus 31, Wostokweg 31. Klingt fast so, als müssten DIE ROTEN BULLEN bis in den Ural reißen, geht man nach dem Namen der Straße und des Stadions.

Wobei ja mittlerweile selbst in den entlegensten Winkeln Russlands die Oligarchen mit den Geldbündeln wedeln und einen nach dem anderen Starkicker einkaufen. Soweit ist es in Zwickau noch nicht, auch wenn die Volkswagen AG, glaubt man dem Hörensagen, kräftig Geld für die aktuelle Mannschaft beisteuert. Aber am Stadion mangelt es immernoch. Wer erinnert sich nicht noch an heiße Duelle Leipziger Mannschaften in den 90er Jahren des vorigen Jahrhunderts. Oft bebte die Halde a.k.a. Westsachsenstadion. Das lag aber wiederum zu größten Teil daran, dass es eigentlich gar kein Stadion gab, sondern nur nen Platz mit Baugerüsten drumherum, die dementsprechend laut schepperten, wenn die Meute an Fans auf selbigen hüpfte.

Das ist aktuell leider nicht anders. Auch das Sportforum Sojus 31 besteht aus Baugerüsten, die sich Tribünen nennen dürfen. Der Liga entsprechend hat kein Zuschauer ein Dach über dem Kopf. Unsere Empfehlung für alle mitreisenden Fans lautet daher: Wetterfeste Klamotten, Regenschirm und ruschtfeste Schuhe, damit man sich auf den Gerüsten nicht in den Dreck legt, wenn diese durch den Regen schwammig werden.

Insgesamt haben sich beide sächsische Vereine bereits dreimal gegenüber gestanden, zweimal in der Oberliga Süd in der Saison 2009 / 2010 und einmal bereits ebenfalls im Viertelfinale des Wernesgrüner Sachsenpokals auch in der Saison 2009 / 2010. Die beiden Ligaspiele gewann der RBL klar mit 4:0 (H) und 2:0 (A). Im Wernesgrüner Sachsenpokal war damals leider Schluss und man verlor und einem heiß umkämpften Spiel knapp mit 3:2 in Zwickau.

Es steht also noch eine Rechnung offen! Und man kann gewiss sein, dass unsere Jungs nach dem 1:1 in Garbsen darauf brennen, es uns Fans zu beweisen, dass das 8:2 gegen den SV Wilhelmshaven keine Eintagsfliege war und das Fußballspielen noch nicht verlernt wurde. Allerdings haben auch die Westsachsen vom FSV nur ein Remis am letzten Spieltag erzielen können, im übrigen gegen den 1. FC Lokomotive Leipzig.

Es wird auf jeden Fall ein geiles Spiel werden, was man als echter Fan nicht verpassen darf, auch wenn es mitten in der Woche ist. Erstmasl in der noch jungen Vereinsgeschichte werden die Fans mit mindestens 2 Bussen anreisen, nachdem das Spiel gegen die U23 des Hamburger SV, bei dem bereits 2 Busse voll waren, leider abgesagt werden musste. Auch die Busse nach Zwickau sind schon fast voll. Jetzt wird’s Zeit, sich anzumelden!

Mit dem Bus nach Zwickau

Platzreservierung:

Fahrtkosten (Preis enthält kein Stadionticket):

  • für OFC-Mitglieder: 8 Euro
  • für Nicht-Mitglieder: 10 Euro

Eintrittspreis Sportforum Sojus 31:

  • Vollzahler 8 €
  • Ermäßigt 6 €
  • Kinder (bis 14 Jahre) 3 €

Auf der Fahrt werden Bier, Mixery, Kaffee und Bockwurst gegen einen kleinen Obolus angeboten.

>> RB LEIPZIG LIVETICKER <<

>> RB LEIPZIG LIVERADIO <<