Kategorien
RB Leipzig

Vorstellung Thiago Rockenbach da Silva

[slideshow id=149]

Heute war es endlich soweit. In der gar nicht enden wollenden Zeit der Sehnsucht nach dem runden Leder, welche sich in der kalten Jahreszeit Winterpause nennt, ist RB Leipzig endlich wieder präsent.

Bereits letzte Woche schlug die Pressemitteilung ein wie eine Bombe. Die Roten Bullen verpflichteten Thiago Rockenbach da Silva vom Zweitligisten Fortuna Düsseldorf. Heute Mittag im Radisson Blu Hotel am Augustplatz gab sich Rocky, wie er gerne genannt wird, mit seiner Freundin die Ehre zur angekündigten Pressekonferenz. Ebenfalls mit anwesend waren Trainer Tomas Oral, Geschäftsführer Dr. Dieter Gudel und Pressechef Hansi Felder.

Dr. Dieter Gudel machte auch sofort klar, was sich für Red Bull gehört: “Das ist ein deutliches Zeichen an die Konkurrenz, dass wir uns nicht geschlagen geben!”

Die Vorstellung von Rocky startet direkt mit einem Fauxpas, denn auf seinem neuen Trikot mit der Nummer 10 prankte auf einmal der Name “Rockenberg”. Rockenberg? Gibts da nicht nen Radiomoderator? Ja, gibt es. Die Red Bulls aus Leipzig planen zur Zeit etwas mit Rockenberg, daher das vertauschte Trikot. Der Fehler war aber schnell behoben und es konnte weitergehen.

Thiago wäre mit etwas mehr Glück schon viel früher bei den Roten Bullen gelandet, denn es bestanden bereits vor seinem Wechsel nach Düsseldorf Kontakte zum RBL, er entschied sich aber für die Fortunen und wollte direkt in der 2. Bundesliga Fuß fassen. Erst gestern Abend landete Rockenbach in Leipzig, er kam aus Brasilien, wo er im Urlaub bei seinen Eltern weilte.

In Leipzig trifft Rocky auf einen alten Bekannten aus Erfurter Tagen. Bei FC Rot-Weiß Erfurt bildeten Rocky und Chippy ein kongeniales Duo. Rocky der Vorbereiter, Chippy der Vollstrecker. Spielt bei uns ein Chippy? Ja, tut er, Carsten Kammlott, Spitzname Chippy. Wieder was gelernt. Rocky freut sich natürlich auf Chippy, wie auch Chippy auf Rocky. Hoffen wir alle, dass sich die beiden wieder finden und Rocky den gesamten Sturm mit tödlichen Pässen füttern wird.

Morgen geht’s dann wieder richtig los, Trainingsauftakt in der Red Bull Arena. Auf zwei Akteure muss Tomas Oral verzichten, Thomas Kläsener muss eine Nasennebenhöhleninfektion auskurieren und Nico Frommer seine alte Verletzung komplett in den Griff bekommen. Der BULLS CLUB wünscht euch beiden eine schnelle Genesung.

Am 10.01.2011 wird es wieder die schon gewohnte Leistungsdiagnostik geben. Wo? Na wie immer in Thalgau bei der Schwester RB Salzburg. Vor dem Abflug ins Trainingslager im weitaus gemütlicheren Antalya am 16.01.2011 steht noch der erste Test in diesem Jahr auf dem Programm. Am 14.01.2011 werden die Roten Bullen beim FC Grimma (Anstoß 18:00 Uhr im Friedrich-Jahn-Stadion) testen, gespielt wird auf Kunstrasen. Danach geht’s 2 Wochen ab Berlin mit dem Flieger gen Türkiye.

Mal sehen, ob noch der ein oder andere Neuzugang bis dahin zur Mannschaft stößt, ganz verneinen wollte dies auf der PK auf jeden Fall keiner. Man darf rätseln…

Wann geht’s eigentlich wieder um Punkte auf dem satten Grün und wann werden die anderen Spiele nachgeholt?

  • Mittwoch 09.02. 18.30 Uhr: RB Leipzig – Eintracht Braunschweig II
  • Mittwoch 23.02. 19.00 Uhr: Türkiyemspor Berlin – RB Leipzig
  • Mittwoch 09.03. 15.30 Uhr: TSV Havelse – RB Leipzig

Englische Wochen für die Bullen, Vorteil oder Nachteil für das Gros der Profispieler aus Leipzig?

Apropos sattes Grün: selbiges sollte eigentlich um den 09.02.2011 neu in der Red Bull Arena verlegt werden, damit die Bullen auch wieder angemessen weiden können, aber da stört just der DFB und terminiert genau dann ein Nachholespiel. Dr. Gudel ist schon in den Startlöchern, um mit den Funktionären des DFB zu sprechen. Problem: Terminverlegung neuer Rasen = Mission Impossible, denn viele Bundesligisten verlegen auch neues Parkett und da n freies Minütchen zu finden beim Rollrasenzüchter des Vertrauens dürfte a bissl schwer werden.

Und morgen geht’s schon weiter mit einer weiteren Pressekonferenz, diesmal im Neuen Rathaus zu Leipzig. OBM Burkhard Jung, Sportbürgermeister Heiko Rosenthal, Head of Global Soccer Red Bull Didi Beiersdorfer und RBL-Geschäftsführer Dr. Dieter Gudel werden ab 13.30 Uhr der Journalie zum Thema Neubau des Trainings- und Leistungszentrum am Cottaweg Rede und Antwort stehen.

Video der Pressekonferenz: