Kategorien
Saisonverlauf

2. Spieltag: RB Leipzig – Hamburger SV II

2 Pflichtspiele, 2 Siege – Die Roten Bullen sind bisher super in die Saison gestartet. Erst musste der Deutsche Meister von 2009, der VfL Wolfsburg, dran glauben, dann wurde der SV Meppen auswärts besiegt. Wenn man sich aber den Spielverlauf beider Spiele zu Gemüte führt, so hätte man doch eher erwartet, dass die inhaltlichen Gegebenheiten eher genau andersrum laufen. Aber anscheinend liegen den Red Bulls eher höherklassige und damit spielstärkere und offenere Mannschaften, als jene welche, die den Fußball in den aktuellen Niederungen prägen.

Aber sei’s drum, aktuell spielt die Mannschaft von Peter Pacult nun eben doch noch in der Regionalliga und muss sich den Umständen in selbiger anpassen, um weiterhin erfolgreich sein zu können. Dieses Vorhaben kann nun auch endlich im ersten Heimspiel der neuen Saison 2011/2012 vor einer hoffentlich großen Kulisse ausgelebt werden. Am 13.09.2011, um 13.30 Uhr, empfangen die Roten Bullen die U23 des Hamburger SV in der Red Bull Arena zum Kräftemessen.

Der Hamburger Nachwuchs hat am vergangenen Wochenende den ZFC Meuselwitz mit 7:1 abgeschossen und “thront” jetzt an der Tabellenspitze. An jene welche will RB Leipzig natürlich schnellstmöglich! Was heißt das? Den Tabellenführer stürzen und die Erwartungen des Trainers und der Zuschauer erfüllen, also schönen schnellen und erfolgreichen Offensivfußball zelebrieren und immer wenigstens ein Tor mehr schießen, wie der Gegner.

Nach knapp 32.000 Zuschauern beim DFB-Pokal und über 4.000 in Meppen stellt sich nun die Frage, wieviele Fans und Fußballinteressierte zieht der 2. Spieltag in die Red Bull Arena. Ich persönlich rechne mit 8.000 – 12.000 Zuschauern.

Apropos DFB-Pokal, die 2. Hauptrunde des DFB-Pokals wurde am Samstag Abend durch Topmodel Sara Nuru und DFB-Torwarttrainer Andy Köpke ermittelt. Fortuna bescherte uns den zweiten Bundesligisten in der Red Bull Arena. Am 25. oder 26.10.2011 empfangen die Roten Bullen den FC Augsburg in Leipzig. Eine interessante Paarung, gerade auch deshalb weil neben Abwehr-Bullen Christian Müller und Ikone Ingo Hertzsch auch die ehemaligen RB-Akteure Sven Neuhaus, Lars Müller, Thomas Kläsener und Patrick Bick ihre Töppen für den Verein aus der Puppenspielerstadt schnürten.

Man darf gespannt sein, ob wir alle die nächste Situation erleben dürfen. Aber das wirklich wichtige Anliegen ist ohnehin ein anderes, nur die Liga und Aufstieg zählen, alles andere ist das Sahnehäubchen.

LET’S GO RED BULLS!

Bilder der Pressekonferenz:

[slideshow id=235]

 

 

>> RB LEIPZIG LIVETICKER <<

>> RB LEIPZIG LIVERADIO <<