Kategorien
Saisonverlauf

22. Spieltag: RB Leipzig – VfB Lübeck

Komische Woche irgendwie, oder? Ein Unentschieden in Garbsen und am Mittwoch die bittere 1:2-Niederlage in der 89. Minute durch nen Bock in der Abwehr. Und danach macht es die Nationalelf auch nicht besser und verliert mit selbigem Ergebnis zuhause in Bremen.

Die Gefühlswelt der Fans ist eine komplizierte.

Zum einen ist sehr schade, dass das winkende Halbfinale gegen den Chemnitzer FC vor einem vollen Haus in der heimischen Red Bull Arena nun nicht zustande kommt. Außerdem wird man dadurch in der nächsten Saison die große Bühne DFB-Pokal nicht nutzen können, um den Verein überregional noch bekannter und beliebter zu machen.

Auf der anderen Seite ist die Niederlage ein sehr gutes Omen!

Warum denn das? Ganz einfach, jedes Mal, wenn wir im Viertelfinale des Wernesgrüner Sachsenpokals gegen den FSV Zwickau rausgeflogen sind, haben wir am Ende den Sprung in die nächsthöhere Liga geschafft!

Wir sind halt raus, was soll’s?! Das was zählt, ist eh nur das Saisonziel Numero uno, AUFSTIEG! Und genau selbigen gilt es nun zu erarbeiten. Die Arbeit wird am kommenden Sonntag fortgesetzt. Am 04.03.2012 empfangen DIE ROTEN BULLEN, ab 13.30 Uhr in der Red Bull Arena die Mannschaft des VfB Lübeck.

Bereits dreimal spielten beide Mannschaften gegeneinander. Zweimal gewann der RBL einmal trennte man sich Unentschieden. Besonders die letzte Begegnung beider Teams dürfte wohl sowohl den Fans der Red Bulls als auch denen des VfB Lübeck noch in Erinnerung sein.

Am 5. Spieltag der Hinrunde dieser Saison 2011 / 2012 der Regionalliga Nord fertigen die Leipziger Bullen die Lübecker im eigenen Stadion mit 5:0 ab! Damals gab’s nen 3er-Pack von unserem Sturmtank Stefan Kutschke. Außerdem trafen noch Daniel Frahn und Dauerbrenner Timo Röttger.

Kutsche wird es diesmal nicht richten können. Er brummt völlig zurecht eine 3-Spiele-Sperre wegen seiner Roten Karte nach der Tätlichkeit im Spiel gegen den TSV Havelse ab.

Ein besonderes Augenmerk unserer Abwehr sollte auf dem Lübecker Deniz Kadah liegen. Kadah schoss 10 der insgesamt nur 26 Tore der Lübecker. Der VfB Lübeck kassierte in dieser Saison auch schon 32 Gegentreffer und liegt damit mit 21 Punkten, und damit weniger als halb so viel wie unseren Jungs, auf dem 12. Tabellenplatz.

Man darf gespannt sein, wem Peter Pacult und sein Trainerteam am Sonntag des Vertrauen schenken werden. Viele mutmaßen, dass es vor allem in der Abwehr, im defensiven Mittelfeld und sogar im Tor zu Veränderungen kommen könnte.

Wer auch immer spielen wird und auf der Bank sitzt, die Jungs, die am Sonntag die Verantwortung tragen, werden sich für den Verein und uns Fans den Arsch aufreißen, damit wir wieder ein geiles Fußballfest zusammen zelebrieren können.

Kommt alle am Sonntag in die Red Bull Arena und lasst uns unsere Red Bulls lautstark und kräftig anfeuern!

AKTION VOLLER GÄSTEBLOCK IN MAGDEBURG

Platzreservierung:

Fahrtkosten (Preis enthält kein Stadionticket):

  • für OFC-Mitglieder: 8 – 11 Euro
  • für Nicht-Mitglieder: 10 – 13 Euro

Eintrittspreis MDCC-Arena:

  • Vollzahler: 9 €
  • Ermäßigt: 8 €

Auf der Fahrt werden Bier, Mixery, Kaffee und Bockwurst gegen einen kleinen Obolus angeboten.

>> RB LEIPZIG LIVETICKER <<

>> RB LEIPZIG LIVERADIO <<